Kundenkommunikation wird immer persönlicher und direkter

Jedes Autohaus weiß, das ein effektiver Umgang mit Kundenanfragen und Kundenfeedback für den Unternehmenserfolg ein entscheidender Faktor ist.
Ihre Kunden erwarten von Ihnen eine schnelle, professionelle Bearbeitung ihrer Anliegen. Dabei ist es den Kunden egal, ob Sie gerade über genügend Ressourcen verfügen oder welche Kosten verursacht werden. Jeder Kunde, jede Reklamation, jede Situation ist anders und erfordert Fingerspitzengefühl bei der Bearbeitung der unterschiedlichen Kundenanliegen. Verschiedene Kommunikationskanäle sind ein weitere Herausforderung für Autohäuser. Kunden nutzen, E-Mail, Telefon, Facebook oder andere Kanäle um mit Ihrem Unternehmen zu kommunizieren. Laut einer aktuellen Studie zufolge ist daher das wichtigste Geschäftsziel vieler Autohäuser die Verbesserung der Kundenkommunikation.

Mit der CXBox können Autohäuser sehr einfach die Kundenkommunikation optimieren und den Kundenservice damit entscheidend verbessern. Wie das geht? Ganz einfach. Egal über welche Kanäle Ihre Kunden mit Ihnen kommunizieren möchten: Die CXBox vereint alle Informationen an einem Ort. Die CXBox wurde für das CRM konzipiert und bringt klassische Kanäle (Kundengespräche, Telefonie und E-Mail), neue Kanäle (Facebook, Twitter, Social Media) und das Lead-Management unter einen Hut. Mit der CXBox machen Sie es Ihren Kunden einfach, Ihr Unternehmen überall und wie der Kunde es wünscht zu erreichen.

Die CXBox wurde extra für die Anforderungen im Automobilbereich entworfen und durch den modularen Aufbau der CXBox ermöglichen wir unseren Kunden, die individuelle Anpassung und Erweiterung des Portals an die jeweiligen speziellen Bedürfnisse.

Buchen Sie einfach nur die Tools und Apps die Sie für Ihren Betrieb benötigen. Die CXBox ist einfach in der Handhabung, leicht zu bedienen und speziell auf die Bedürfnisse im Automobilbereich konzipiert worden. Regelmäßige Updates und Optimierungen fliessen automatisch ein. Unser Kundensupport ist jederzeit für Sie da und gerne übernehmen wir auchSchulungen für Ihre Mitarbeiter.

Mit unserer Lösung für das Kundenbeziehungsmanagement haben Sie vollständigen Einblick in Leads, Kontakte, Handlungen, Aktivitäten und können so die Umsatzgenerierung jederzeit vorantreiben.

Viele unserer Partner die unsere Tools und Apps nutzen, wurden in den letzten Jahren für Ihre ausgezeichnete Customer Experience prämiert. Diese Händler setzen erfolgreich Tools wie CallManager, StarRating oder FollowUp ein. Wir sind stolz, das unserer Instrumente und Systeme dazu beitragen können, die Kundenzufriedenheit zu steigern und auf hohem Niveau zu halten.

»Mit der zunehmenden Zahl an Kontaktmöglichkeiten, den unterschiedlichen Ansprüchen der Kunden an den richtigen Kommunikationsweg und die wachsende Zahl an Informationen wird die Vernetzung, Transparenz und Verfügbarkeit der Daten zur entscheidenden Stellschraube für eine erfolgreiche Kundenkommunikation. Genau dies ermöglicht die CXBox als modulare Portallösung«, meint Jan Löffler, Geschäftsführer der LDB Gruppe.

Testen Sie unsere bewährte Lösung für den Autohandel jetzt 90 Tage kostenlos:

LDB Gruppe jetzt nach ISO 27001 zertifiziert

Wir haben es geschafft! Wir haben die Annahme, Verarbeitung, Aufbereitung und Auswertung von Daten mit unterstützender Softwareentwicklung und IT-Betrieb nach ISO 27001:2013 erfolgreich zertifiziert. Mit der erfolgreichen Zertifizierung unserer Informationssicherheit konnten wir zum ersten Mal die hohen Sicherheitsanforderungen, die wir und unsere Kunden an die Informationssicherheit der Daten bei der LDB stellen, erfolgreich nachweisen und belegen.



Die letzten Wochen vor der Zertifizierung waren für alle Mitarbeiter (Datenmanagement, IT-Entwicklung, Statistik, IT/TK Infrastruktur und Ressourcen Management, Geschäftsführung und IT-Sicherheitsbeauftragten) an unserem Standort Berlin sehr aufregend und anstrengend. Die ISO Erst-Zertifizierung stand auf dem Plan.

So eine Erst-Zertifizierung ist ein sehr umfangreicher und mehrstufiger Prozess. Dieser Prozess hat bereits mit der Vorbereitung im Jahr 2014/2015 mit kleinen Schritten begonnen. Große Bemühungen und die enge Zusammenarbeit aller Beteiligten haben in diesem Jahr zur Zertifizierung nach ISO 27001 geführt. Die Zertifizierung selbst besteht aus zwei Audits. Diese Audits hatten wir nun zu bestehen und dann hieß es, warten auf das Ergebnis.

Jetzt war es soweit. In der Post befanden sich unsere Urkunden für die erfolgreich bestandene Zertifizierung nach DIN ISO 27001:2013 in Zusammenarbeit mit dem TÜV Süd. Nun sind wir nicht nur ich ISO 9001 Qualitätsmanagement zertifiziert, sondern auch nach ISO 27001 Informationssicherheit zertifiziert.

Was versteht man unter der ISO 27001? Die ISO 27001 ist die international führende Norm für Informationssicherheitsmanagementsysteme. Sie gilt für privatwirtschaftliche und öffentliche Unternehmen, sowie gemeinnützige Organisationen und definiert die Forderungen für die Einführung, Umsetzung, Überwachung und Verbesserung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS).

Viele Unternehmen sehen Ihre Informationen möglicherweise gar nicht als gefährdet oder als mögliches Ziel von Angriffen an. In der grenzenlosen Welt des Internets jedoch kann eine Unterbrechung der betrieblichen IT-Prozesse den Geschäftsbetrieb lahmlegen und einem Wettbewerber so ermöglichen, Marktanteile zu erobern. Die ISO 27001 bietet einen systematischen und strukturierten Ansatz, der vertraulichen Daten schützt, die Integrität betrieblichen Daten sicherstellt und die Verfügbarkeit der IT-Systeme im Unternehmen erhöht.

Was bedeutet das für unsere Kunden und Partner? Die LDB Gruppe arbeitet bei der Lieferung von Leistungen bzw. Produkten, nach zertifizierten internen Prozessen. In unseren Prozessabläufen finden ständige und systematische Qualitätskontrollen statt. Die Daten der Kunden werden unter Berücksichtigung aller notwendigen Sicherheitsstandards gespeichert und verarbeitet. Die LDB Gruppe entwickelt intelligente Lösungen und Dienstleistungen, die ihre Kunden begeistern und sich immer an den neuesten technischen Möglichkeiten orientieren. Aufbauend auf den Wünschen und Bedürfnissen unserer Kunden entwickeln unsere engagierten und qualifizierten Mitarbeiter immer wieder neue Lösungen und Anwendungen, mit denen unsere Kunden ihre Aufgaben in bester Weise erledigen können. Die erfolgreiche Erst-Zertifizierung zeigt unseren Kunden, unser hohes Engagement, die Daten unserer Kunden zu schützen und den Datenschutz sicherzustellen. Die ISO 27001 ist die global am stärksten verbreitete und somit bedeutendste Norm für die Informationssicherheit.

Und warum machen wir das? Das Bestreben der LDB Gruppe, nicht nur Qualität und Kundenzufriedenheit stets in den Mittelpunkt aller unserer Leistungen zu stellen, sondern auch die Informationssicherheit, findet seinen sichtbaren Beweis in der erfolgreichen Zertifizierung nach DIN ISO 27001 für Informationssicherheit. Heutzutage ist es wichtiger als je zuvor, dass wir den Datenschatz unserer Kunden, den wir zur Verarbeitung, Aufbereitung und Auswertung haben, dem entsprechend schützen. Das Zertifikat zeigt, auf welchem hohen Stellenwert die Informationssicherheit für unsere Systeme, Daten und interne Prozesse bei uns ist. Die Kunden können sich so auch weiterhin sicher sein, dass sie genau die Lösungen erhalten, die sie benötigen und kontinuierlich Verbesserungen erwarten können, sowie, dass die Daten sicher verarbeitet, aufbereitet und ausgewertet werden. Bei der LDB Gruppe heißt es: »Bei uns steht der Kunde im Mittelpunkt«. Nehmen Sie uns beim Wort.

Doch wir wissen, dass wir uns auf diesem Ergebnis nicht ausruhen dürfen, denn schon im nächsten Jahr werden wir unsere Leistungsfähigkeit und Informationssicherheit erneut unter Beweis stellen. Eines unserer obersten Ziele ist die stetige Verbesserung unserer Kundenzufriedenheit und die Weiterentwicklung unserer Dienstleistungen und Produkte.

Pressemitteilung:
Zertifizierter Datenschutz bei der LDB Gruppe

TeamPlanner – Teammanagement leichtgemacht

Autohäuser sind heute keine kleinen Betriebe mehr, sondern beschäftigen oft Dutzende Mitarbeiter im Verkauf, in der Werkstatt, im Service und an verschiedenen Standorten. Um weiterhin den Erfolg des Autohauses zu gewährleisten, müssen Kapazitäten des gesamten Teams effizient geplant und verwaltet werden.

Der TeamPlannerCX , speziell für die CXBox entwickelt, sorgt jetzt für eine lückenlose Übersicht über die An- und Abwesenheitszeiten der Mitarbeiter im Autohaus.

»Der TeamPlanner wurde von uns nach den Anforderungen in Kfz-Betrieben als einfache und kostengünstige Lösung für das Team- und Zeitmanagement entwickelt.«, sagt Karsten Noss, Geschäftsführer der LDB Gruppe.

Seit Kundenorientierung das oberste Gebot im Automobilhandel ist, kommt der Terminvereinbarung im Service und Verkauf eine viel größere Bedeutung zu. Will man sich als Unternehmen von anderen Autohäusern abheben, so erreicht man das nur durch eine optimale Customer Experience. Und Ihre Mitarbeiter sind dabei die wichtigste Schnittstelle zu Ihren Kunden.

Daher haben wir TeamPlannerCX entwickelt. Mit diesem neuen AppCX für die CXBox sorgen Sie dafür, dass Ihr Kunde immer einen kompetenten Ansprechpartner bekommt. Sie behalten die Übersicht über die Verfügbarkeit der Mitarbeiter und Kundenanfragen werden so organisiert, dass diese auch durch tatsächlich anwesende Mitarbeiter beantwortet werden können.

Kapazitäten können mit dem TeamPlannerCX via CXBox geplant werden und Ihr Team behält zu jeder Zeit den Überblick über die Urlaubs-, Schulungs- und Abwesenheitstage ihrer Mitarbeiter. Da für jeden im Autohaus klar ersichtlich ist, welche Mitarbeiter verfügbar sind, lassen sich Dienstpläne einfach erstellen und jeder weiß, wer gerade im Autohaus ist, auch die Mitarbeiter in der externen Telefonzentrale.

Ihre Vorteile:
– Einfache Übersicht über die An- und Abwesenheiten Ihrer Mitarbeiter
– Schneller Überblick über die aktuelle Besetzung einer Abteilung
– Einfache Erstellung von Dienst- und Schichtplänen
– Einfache zu implementieren
– Kein extra Tool nötig
– Perfekten Ergänzung zum beliebten CallManagerCX

TeamPlannerCX ­– ideal für Autohäuser, um die Herausforderungen beim Zeitmanagement ihrer Teams zu bewältigen.

So ticken deutsche Autofahrer wirklich

Dieselkrise und Kartellverdacht, E-Autos, Carsharing, Bikesharing, Fahrverbote… Wer in den letzten Wochen die Zeitungen aufschlug oder Nachrichten sah hatte den Eindruck, die Deutschen würden keine Autos mehr kaufen wollen. Erst im Juli gab es eine Studie des CAR-Forschungszentrums die aufzeigte, der Anteil an Privatkäufen hatte einen neuen Negativrekord erreichte. Gerade einmal 34,6 Prozent der gekauften Neuwagen wurden auf Privatleute zugelassen. Dazu die Diskussionen um Fahrverbote und Quoten für E-Autos, der Dieselgipfel und das boomende Carsharing in Großstädten. Unsicherheit über die Zukunft des Autos und verschwundenes Vertrauen in die Automobilhersteller taten ein Übriges.

Und jetzt kommen zwei Studien heraus, die zeigen: In Deutschland herrscht große Lust auf einen Autokauf. 41 Prozent der in der ARAL-Trendstudie 2017 Befragten, wollen sich in den kommenden 18 Monaten ein Auto zulegen.
In der aktuellen Umfrage, des Instituts für Demoskopie Allensbach (im Auftrag der FAZ) antworteten 59 Prozent der befragten Autofahrer mit »Nein« auf die Frage »Könnten Sie sich vorstellen, auch ohne Auto im Haushalt auszukommen?«. Weitere 32 Prozent sagten, das wäre für sie nur schwer vorstellbar. Weniger als 10 Prozent der Autofahrer könnten auf ihr Auto verzichten.

Das Auto spielt im Alltag der meisten Deutschen eine größere Rolle als je zuvor

Die Vorstellung das Auto ist ein Auslaufmodell, geht an der Lebenswirklichkeit der meisten Deutschen weit vorbei. Rund 45 Millionen Privatwagen waren im Jahr 2016 in Deutschland zugelassen, fast dreieinhalb Millionen mehr als 2010. 82 Prozent der Haushalte verfügen nach der Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach über mindestens ein Auto, 78 Prozent der Deutschen ab 18 Jahren fahren zumindest gelegentlich selbst, das sind 20 Prozent mehr als vor 20 Jahren. Die Begeisterung für das Auto, wie wir es heute kennen, ist ungebrochen.

Politik und Medien sind den durchschnittlichen Autokäufern Lichtjahre voraus. Besonders groß ist die Lücke zwischen politischer Diskussion und Lebenswirklichkeit der Menschen beim Thema Elektroauto. Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht in Politik und Medien verkündet wird, Verbrennungsmotoren hätten ausgedient, und dem Elektroauto gehöre die Zukunft. Schaut man sich die Umfrageergebnisse an, kommt man um die Erkenntnis kaum herum, dass es sich wohl immer noch um SciFi handeln muss. Auf die Frage: »Käme es für Sie in Frage, in den nächsten Jahren ein Elektroauto zu kaufen, oder käme das für Sie eher nicht in Frage?«, antworteten nur 30 Prozent mit »Kommt in Frage.« Die Zahl derer, die den Kauf eines Elektrofahrzeugs ablehnen liegt dagegen bei 50 Prozent.

Also gute Zeiten für den Autohandel?

Der Wunsch nach einem anderen Auto ist so groß wie nie zuvor, sagt die aktuelle Aral-Studie zum Autokauf 2017. Vor allem Neuwagen sind gefragt. Jeder vierte Befragte will ein fabrikneues Auto kaufen. Die Umfrage zeigt dabei eine unverändert hohe Rabatterwartungen, aber auch viel Unsicherheit rund um die Verhandlung im Autohaus. So rechnen Deutschlands Autofahrer mit einem Preisnachlass von durchschnittlich 14 Prozent. Fällt der Nachlass nicht wie gewünscht aus, ziehen 51 Prozent der Befragten einen Markenwechsel in Betracht. Das ist für den Kunden nachvollziehbar. Nach Abwrackprämie, Elektroprämie und nun die Umstiegsprämie, immer mehr Autohersteller bieten Prämien beim Kauf eines Neuwagens an. Und das nutzen Neuwagenkäufer natürlich gerne aus.

Bei der Wahl des Motors, muss der Dieselantrieb empfindliche Einbußen hinnehmen: Nur noch 18 Prozent der Befragten wollen beim nächsten Kauf einen Selbstzünder bestellen, vor zwei Jahren waren es noch 31 Prozent. Davon profitiert vor allem der Benziner: 52 Prozent wollen jetzt lieber einen Benziner kaufen. 15 Prozent setzen auf Hybride, und nur fünf Prozent wollen auf ein »reines« Elektroauto umsteigen. Elektroautos sind offenbar auch nach Jahren intensiver Förderung für den normalen Fahrzeugnutzer nicht attraktiver geworden.

Vertraut man den Studien, wird der Handel aller Voraussicht nach von einem sehr freundlichen Konsumklima profitieren und hat die Chance noch unentschlossene Kunden für die eigene Marke zu begeistern.

Zwar hat im Zuge der Debatte um das mutmaßliche Autokartell und die Zukunft des Diesels der Ruf der Premiumhersteller Volkswagen, BMW und Daimler im Monat Juli in der öffentlichen Meinung einen Tiefpunkt erreicht – das ergibt sich aus einer Analyse der Berichterstattung in diversen Medien, für die das Medienanalysehaus Media Tenor mehr als 100.000 Beiträge über Dax-30-Unternehmen und ihre Vorstände ausgewertet hat. Daher ist es nicht verwunderlich, das Volkswagen in der Käufergunst gesunken ist. Nach Audi und BMW liegt Volkswagen nur noch auf Platz drei der infrage kommenden Marken für einen Neuwagenkauf.

Das Wunschauto der Deutschen (laut ARAL-Trendstudie) ist daher auch ein Audi, eine Limousine in der Farbe Schwarz. Es hat einen Benzinmotor, kostet knapp unter 30.000 Euro und wird bar bezahlt. Wichtigste Extras sind eine Klimaanlage und ABS-Bremssystem.

Das Auto ist im Alltag der Deutschen wichtiger als je zuvor. Von seinem Ende kann jedenfalls keine Rede sein.

Adieu alter Diesel!

Vor wenigen Tagen kamen die Spitzen der Politik und Automobilbranche zum Gipfeltreffen rund um das Thema Diesel zusammen. Dabei wurde ein Rückruf von mehr als 5 Millionen Fahrzeugen beschlossen. Sie müssen zurück in die Werkstätten, um Verbesserungen am Abgassystem vornehmen zu lassen.

Doch die Konzerne haben die Möglichkeit erkannt, den verärgerten Kunden etwas mehr zu bieten: Mit einer Abwrackprämie wollen Autohersteller ihren Kunden neue Modelle schmackhaft machen. VW und andere Autohersteller bieten nun Rabatte in Form von »Umweltprämien« an. Bis zu 10.000 Euro können Besitzer von Dieselautos, die unter die Abgasnorm Euro 1 bis 4 fallen, einstreichen. Alles, was sie dafür tun müssen: den alten Diesel – egal welcher Marke – verschrotten und einen Neuwagen mit Euro-6-Norm kaufen.

Volkswagen bietet Fahrern mit einem älteren Diesel (Euro 1 bis Euro 4) ab sofort eine Umstiegsprämie von 2.000 bis maximal 10.000 Euro beim Kauf eines VW-Neuwagens. Die Summe steigt dabei je nach Modell. Ford nimmt Fahrer von Benzinern und Dieseln mit Euro 1, 2 oder 3 ins Visier. Audi nimmt Dieselfahrzeuge aller Marken mit der Euro-Norm 1 bis 4 entgegen und bietet beim Kauf eines Audi-Neuwagens eine Prämie von 3.000 bis 11.785 Euro an. Bei Skoda werden Dieselfahrzeuge aller Marken mit den Euro-Normen 1 bis 4 angenommen. Um die SEAT-Prämie einzustreichen, muss ein Dieselfahrzeug, egal von welchem Hersteller, der Euro-Normen 1 bis 4 abgegeben und ein SEAT-Neuwagen gekauft werden. Bei BMW und MINI muss für die Umweltprämie ein altes Dieselfahrzeug, egal welcher Marke, mit Euro-Norm 1 bis 4 in Zahlung gegeben werden. Toyota hat auch ein Prämienprogramm an den Start gebracht und bleibt seinem Hybrid-Fokus treu. Die Japaner bieten einen 2.000 Euro Diesel-Eintauschbonus an, der nochmal um 2.000 Euro aufgestockt wird, wenn man sich für einen Toyota-Hybrid entscheidet. Auch bei Renault erhält man eine Umweltprämie beim Neuwagenkauf, wenn man im Gegenzug einen Diesel, egal welcher Marke, mit den Euro-Normen 1, 2, 3 oder 4 abgibt. Daimler bietet den Besitzern alter Dieselfahrzeuge eine Umtauschprämie von 2.000 Euro, wenn sie ein neues Mercedes-Benz-Fahrzeug kaufen. Bei Opel profitieren Autofahrer, die von einem älteren Dieselfahrzeug (Euro 1- bis Euro 4-Norm), gleich welcher Marke, auf ein neues Opel-Modell umsteigen, von einer Prämie von bis zu 7.000 Euro. Die Höhe der Prämien hängt dabei von der Marke und dem Modell des Neuwagens ab.
Um die Norm des eigenen Autos zu ermitteln, braucht man als Autobesitzer die Schlüsselnummer aus dem Fahrzeugschein. Zahlreiche Internetseiten verraten, welche Nummern zu welcher Abgasnorm gehören, zum Beispiel die ADAC-Webseite. Dann sucht man einfach den passenden Autohändler in seiner Nähe, um sein neues Wunsch-Auto auszusuchen.

Aktuellen Zahlen des Kraftfahrtbundesamts (KBA) zufolge können von dem Angebot bis zu 6,3 Millionen Fahrzeughalter profitieren.

Autohändler, die ein Auto mit Verschrottungsprämie verkaufen, erhalten den finanziellen Ausgleich vom Hersteller! Das sollte ein Anreiz für viele neue Kundentermine sein. Damit ergeben sich für Autohändler tolle Chancen, um Neukunden zu gewinnen und Bestandskunden von einem Neuwagen zu überzeugen.

Durch eine gezielte Steuerung der Serviceaktion zum Thema Umweltbonus lassen sich so viele neue Leads generieren. Die Herausforderung besteht darin, den potentiellen Käufer zum richtigen Zeitpunkt, in der passenden Situation zu erreichen.

Strapazieren Sie Ihr Werbebudget nicht mit Anzeigen in Tageszeitungen oder kurzfristigen Werbespots. Erfolgreiche Leadgenerierung muss nicht immer teuer sein. Wir unterstützen Sie bei der Durchführung wirksamer und kosteneffizienter Direktmarketingkampagnen. Mit uns gewinnen und binden Sie Ihre Kunden. Profitieren Sie jetzt als Händler von der Umweltprämie.

Wir unterstützen Autohäuser bei der Konzeption, Umsetzung und Nachbereitung von Serviceaktionen im Rahmen der »Umweltprämie«. Kunden können gezielt nach unterschiedlichsten Kriterien selektiert und per Mailing und/oder telefonisch kontaktiert werden. Nutzen Sie jetzt den Herstellerrabatt und erhöhen Sie Ihre Umsätze mit den bewährten Tools der LDB Gruppe.

Wir selektieren die vorhandenen Daten, qualifizieren den Kundenstamm, kommunizieren mit Ihren Kunden, machen Termine für Ihr Salesteam und Fragen im Anschluss nach der Zufriedenheit Ihrer Kunden.

Das Ziel aller Maßnahmen ist, mit den richtigen Interessenten Kontakt aufzunehmen und dabei Impulse für eine Probefahrt auszulösen, Kaufanreize zu bieten und die Kundenbindung zu erhöhen.

Zahlreiche Kunden aus der Automobilbranche nutzen bereits die bewährten Tools der LDB für Direktmarketingaktionen und Sales-Kampagnen. Wir kümmern uns dabei nicht nur um die telefonische Vertriebsunterstützung Ihres Betriebes, die Terminvergabe oder den Direktvertrieb. Mit unseren Tools können wir Autohändler umfassend bei der Leadgenerierung betreuen.

Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in der Automobilindustrie haben wir einen intelligenten Mix aus kundenorientierten Tools für Sie entwickelt, um den Bedürfnissen Ihrer Kunden zu entsprechen, Ihren Service zu entlasten, Ihr Sales-Team zu stärken und verlorenes Vertrauen zurückzugewinnen.

Entlasten Sie Ihre Mitarbeiter, konzentrieren Sie sich weiterhin auf den aktiven Vertrieb und geben Sie die mühsame Aufgabe der Leadgenerierung an uns. Fragen Sie uns, was wir für Sie tun können.