Die Digitalisierung verändert Kundenwünsche und Automobiltechnik rasant

Viele Unternehmen verkaufen heutzutage immer noch mit denselben Methoden wie in der „guten alten Zeit“, als das Internet noch Neuland war, die meisten Homepages nur einfache digitale Visitenkarten waren und das Wort googeln noch nicht zum allgemeinen Sprachgebrauch gehörte.

Die Wünsche der Kunden veränderten sich immer schneller, ebenso die Bedürfnisse und die Erwartungen an Informationen und Mobilität. Für die Industrie bedeute dies, sich noch schneller auf die Kunden weltweit einstellen zu müssen. Die fortschreitende Digitalisierung stellt gerade die Autoindustrie aus Sicht von VW-Chef Martin Winterkorn vor entscheidenden Herausforderungen. „Unsere Branche steht in den nächsten Jahren vor einem der größten Umbrüche seit Bestehen des Automobils“.

xxx

„Big Data-Anwendungen, Cloud-Computing und Connectivity-Lösungen ziehen immer stärker ins Unternehmen ein“, erklärte auch Konzern IT-Chef Dr. Martin Hofmann. „Die zunehmende Digitalisierung erfordert neue Wege der Organisation und Zusammenarbeit. Deshalb stellt sich die Konzern IT neu auf. Künftig werden wir noch enger als bisher mit kleinen, innovativen Firmen zusammenarbeiten und gemeinsam mit ihnen kreative Lösungen für unsere Kunden entwickeln.“

Im Kontext der digitalen Strategie von VW Nutzfahrzeuge (VWN) ist die LDB ein wichtiger Partner. So wurde im Rahmen der Kundenbindungsanalyse (KBA) eine neue smarte Lösung gefunden, um den Informationsgehalt der VWN Händlersuche zu erhöhen.
Durch unsere innovativen Lösungen für komplexe Prozesse, zur Übertragung, Darstellung und Nachverfolgung von Informationen, konnten wir VWN überzeugen und eine langfristige Zusammenarbeit vereinbaren.

Digitalisierung ist kein Trend oder eine Modeerscheinung, sondern wird Unternehmen grundlegend verändern. Die Wirtschaft steht noch ganz am Anfang eines neuen Gestaltungsprozesses, viele Firmen haben zwar die Relevanz erkannt, an der Umsetzung gibt es aber noch einiges zu verbessern. Big Data, Cloud Computing, Mobile Apps, Social Collaboration und Industrie 4.0 bergen enorme wirtschaftliche Potenziale und betreffen schon heute alle Unternehmen und Kunden aus praktisch allen Branchen. Fragen Sie uns.