Geschenke als schönste Form von Werbung

Viele Menschen haben kleine Werbegeschenke zu Hause. Gemeint sind Kugelschreiber, Notizblöcke, USB-Sticks, Feuerzeuge oder Regenschirme. Oftmals weiß man nicht einmal mehr, wann man sie bekommen hat und doch besitzen wir sie – diese Give-Aways…
Kugelschreiber, Feuerzeuge oder auch ein Schlüsselanhänger sind beliebte Werbemittel von Unternehmen. Aber egal ob einfach oder hochwertig – alle Werbegeschenke haben das gleiche Ziel: bei den Kunden im Gedächtnis zu bleiben. Aber wirkt diese Maßnahme auch?
Laut einer Studie des Advertising Speciality Institutes (USA) handelt es sich bei diesen Werbeartikeln um besonders effiziente Werbeträger. Im Vergleich zur klassischen Werbung erzielen sie eine deutlich höhere Werbewirkung zu einem relativ niedrigen Preis. Da ist es kein Wunder, dass auch 2016 der Kugelschreiber die Top 10 der klassischen Werbegeschenke anführt. Der ISZ Industrieverband Schreiben, Zeichnen, Kreatives Gestalten e.V. hat sogar herausgefunden, dass kein anderes Werbegeschenk bezogen auf die Erfolgsfaktoren Häufige Nutzung, Beachtung und Sympathiesteigerung so gute Werte erzielt wie der werblich bedruckte Kugelschreiber.
Auch wir haben gute Erfahrungen damit gesammelt. Aber für die SEMAG haben wir uns etwas besonderes einfallen lassen: kleine Herzchen-Dosen mit unserem Logo und süßen Überraschungen. Das kam an! Die Messebesucher griffen freudig zu und unser Team hatte viele Gespräche mit Interessenten und Partnern.

Gimmicks zum Weihnachtsfest

Mal werden exzessiv Digitalkameras verschenkt, mal Navigationsgeräte oder Tablets. An vieles können wir uns gerade noch erinnern. Wer hat schon noch einen digitalen Bilderrahmen auf seinem Schreibtisch? Oder die nutzlosen ferngesteuerten Hubschrauber für drinnen?

Für das Weihnachtsfest im Jahr 2016 rechnet der Handel in Deutschland mit einem deutlichen Ansturm auf Smartwatches und verbesserte Drohnenmodelle.

Für eine Statistik der vergangenen Jahre über das Interesse der Deutschen an technischen Spielereien hat sich TiProNet durch eine Vielzahl an Statistiken und Quellen gearbeitet. Nicht immer schlägt sich der offensichtliche Trend auch in den erreichten Verkaufszahlen nieder. Das liegt am Preis oder der Verfügbarkeit zu Weihnachten. Trotzdem hat es eine Vielzahl der Produkte als Geschenk unter den Weihnachtsbaum geschafft.

Wer weiß schon was im nächsten Jahr einen neuen Technik-Hype auslösen wird.