Autokonzerne starten Dieseltauschprogramme. Profitieren Sie davon.

Die Bundesregierung und die Automobilindustrie haben erste Schritte beschlossen, um Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge zu vermeiden. Neben der Nachrüstung von Fahrzeugen (der Bund will die Autohersteller dazu bringen, die Kosten zu übernehmen, feste Zusagen gibt es bisher noch nicht) gehört in erster Linie der Umtausch älterer Fahrzeuge gegen schadstoffärmere Neuwagen dazu. Die Hersteller sollen Kunden mit Prämien zum Umsteigen auf sauberere Autos bewegen.

Dieselbesitzer, die beim Kauf eines Neuwagens von einer Umtauschprämie profitieren könnten, bekommen demnächst Post. An 1,4 Millionen Dieselbesitzer in 14 Städten mit besonders großer Luftverschmutzung wird demnächst ein Brief des Kraftfahrtbundesamts (KBA) weitergeleitet, der »alle Informationen« und die Nummern von Bürgerhotlines im Ministerium und bei den Autobauern enthalte. Betroffen sind Dieselbesitzer in München, Stuttgart, Köln, Reutlingen, Düren, Hamburg, Limburg an der Lahn, Düsseldorf, Kiel, Heilbronn, Backnang, Darmstadt, Bochum und Ludwigsburg.

VW und andere Hersteller wollen mit neuen Rabatten ältere Diesel von der Straße holen und gegen schadstoffärmere Neuwagen austauschen, um so Fahrverbote zu verhindern.

Zusätzlich bietet VW als erster Hersteller eine »Verschrottungsprämie« an. Mit dieser Aktion will VW den Absatz neuer, umweltfreundlicher Fahrzeuge ankurbeln. Die Maßnahme geht über die geplanten Umtauschprämien hinaus. Bundesweit bietet VW die Verschrottung alter Diesel an und zwar bisher für die  Marken VW, Seat, Skoda und Audi mit den Abgasnormen 1 bis 4. Abgabewillige Kunden erhalten für den Kauf eines Neuwagens dabei Zuschüsse bis zu 10.000 Euro. In den 14 besonders betroffenen Städten und Regionen soll es zusätzlich ein Sonderprogramm für Diesel der Abgasnormen 4 und 5 geben.

Auch andere Hersteller bieten Ihren Kunden Prämien an. Die Rabatt-Aktionen haben viele Namen, z.B. Dieselprämie, Abwrackprämie oder Hybridprämie…

Trotz des Prämienchaos und der ungewissen Zukunft der älteren Dieselflotte, ergeben sich für Autohändler damit Chancen, um Neukunden zu gewinnen und Bestandskunden von einem Neuwagen zu überzeugen.

Wie Sie als Händler von den Umtauschprämien profitieren können, zeigen wir Ihnen gerne auf. Die LDB Gruppe unterstützt Autohäuser bei Marketingaktionen im Rahmen der Umtauschprämien. Durch eine gezielte Steuerung der Serviceaktionen zum Thema Umweltprämie lassen sich so viele, umsatzrelevante Leads generieren. 

Wir unterstützen Autohäuser bei der Konzeption, Umsetzung und Nachbereitung von Serviceaktionen im Rahmen der Herstelleraktionen. Kunden können gezielt nach unterschiedlichsten Kriterien selektiert und per Mailing und/oder telefonisch kontaktiert werden. Unsere vergangene Marketingaktionen für Autohändler im Rahmen der »Umweltprämie« 2018 hatten eine durchschnittliche Leadquote von 16 – 20 Prozent!

Nutzen Sie als Händler jetzt den Herstellerrabatt und erhöhen Sie Ihre Umsätze mit den bewährten Tools der LDB Gruppe.

P.S. Bis zum Jahresende könnte es eine neue Welle weiterer Fahrverbote für ältere Dieselautos geben. Denn die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat mehr als 30 Städte wegen Überschreitung der Stickoxid-Grenzwerte verklagt oder bereitet solche Klagen vor. Sie hat bisher keinen dieser Fälle verloren.