Die Gewinner des »kfz-Betrieb« Vertriebs-Award 2018

Bereits zum 16. Mal wurden die besten Autohäuser Deutschlands vom Fachmagazin kfz-betrieb gekürt. Der Wettbewerb richtet sich an Autohäuser und freie Handelsbetriebe jeder Größe. Alle teilnehmenden Betriebe durchlaufen dabei ein umfassendes Bewerbungsverfahren. Bewertungskriterien sind unter anderem die Fahrzeugpräsentation, der Einsatz des Verkaufspersonals, das Marketing für Neu- und Gebrauchtwagen sowie die Schnittstellen zum Service. Nur die Besten schaffen es in das Rennen um den Branchenpreis.

Ganz oben im Ranking des Vertriebs Awards steht in diesem Jahr Gruma Automobile aus Döbeln. Die Kunden immer wieder neu zu überzeugen, in den Betrieb zu kommen und ein Auto zu kaufen, das ist für jeden Autohändler die große tägliche Herausforderung. »Unser Anspruch ist es, Ansprechpartner in ganz Deutschland in puncto Jagdfahrzeuge für Berufs- und Hobbyjäger zu werden«, erklärt Brand Manager Johannes Thamsen. Ein ausgeklügeltes Zielgruppenmarketing, prägnante Vertriebsideen, strikte Prozessorientierung, ausgeprägte Kundenorientierung und eine überdurchschnittliche Marktausschöpfung überzeugten die Jury. 

Die Redaktion der Fachzeitschrift »kfz-betrieb« hat zusammen mit den Sponsoren CG Car-Garantie Versicherungs-AG und Santander Consumer Bank die markenübergreifende Auszeichnung vergeben. Insgesamt kürten sie die zehn derzeit innovativsten Betriebe im deutschen Kraftfahrzeughandel. Zum ersten Mal vergab die Jury die Preise nach Kategorien, um die unterschiedlichen Stärken der Autohäuser zu würdigen.

Gesamtsieger des Vertriebs Awards 2018:
Gruma Automobile GmbH, Döbeln (Mercedes-Benz)

Die Gewinner nach Kategorien:

  • Kategorie Vertriebsmanagement: Autolevy GmbH & Co. KG, Düsseldorf (Toyota, Lexus)
  • Kategorie Kundenbindung: Lexus-Forum Auto Weller GmbH, Osnabrück (Lexus)
  • Kategorie Marketing: Hans Brandenburg GmbH, Hilden (BMW, Mini)
  • Kategorie Händlermarkenkonzept: Autohaus Stefan Fricke e.K., Salzkotten (Opel, Honda)
  • Kategorie Zielgruppenmarketing: Gruma Automobile GmbH, Döbeln (Mercedes-Benz)
  • Kategorie Familienbetrieb: Autohaus Bernegger GmbH, Rosenheim (Alfa Romeo, Jeep, Fiat, Fiat Professional, Abarth)
  • Kategorie Marktpräsenz: Richard Dämpfle GmbH, Meckenbeuren (Mazda)
  • Kategorie Großkundengeschäft: Autohaus Geisser GmbH, Karlsruhe (Volvo, Jaguar, Land Rover, Maserati)
  • Kategorie Digitalisierung: Seat Deutschland Niederlassung GmbH, Berlin (Seat)
  • Kategorie Classic: Herbert Köpper GmbH, Dorsten (Mercedes-Benz, Smart, VW, Audi)

ZDK-Vorstand Holger Schade meinte in seinem Grußwort: »Die Top-Nominierten, die wir heute kennenlernen, geben uns eine Vorstellung davon, was man tun kann, um in dieser Branche künftig erfolgreich zu sein.«

Freude über die Auszeichnungen herrscht auch bei der LDB Gruppe. Immerhin setzen mit der Seat Deutschland Niederlassung GmbH, Berlin und der Herbert Köpper GmbH in Dorsten, zwei der Sieger Tools der LDB Gruppe ein. Herzlichen Glückwunsch.