Die Welt dreht sich schneller

Die Welt dreht sich schneller, der Kunde ist dank Digitalisierung Schnelligkeit gewöhnt – und ist ungeduldiger.

Mehr als jeder zweite Kunde fragt einer Studie zufolge gleichzeitig bei mehreren Händlern nach einem Angebot nach. Händler stehen also online im direkten Wettbewerb zu anderen Autohändlern. Dass dann der Preis, örtliche Nähe und Informationen (wie Kundenfeedback) im Internet die Händlerwahl beeinflussen, überrascht wenig. Bemerkenswert hingegen: Für rund ein Drittel der Kunden ist eine kurze Reaktionszeit auf ihre Anfrage entscheidend.

Doch gerade bei der Reaktionszeit und Antwortqualität im Zusammenhang mit Kundenanfragen haben manche Händler noch Nachholbedarf. Zu geringe Präsenz, zu lange Reaktionszeit. Immer mehr Kanäle für die Kommunikation mit dem Händler stehen den Kunden offen. Fast alle neuen Wege sind digitalen Ursprungs. Für die Autohäuser bedeutet das einen erheblichen Mehraufwand, doch Kunden sind es gewöhnt, dass ihre Anfragen schnell beantwortet werden.

Damit tun sich viele Autohändler noch schwer. Somit geht Geschäft verloren, das sich leicht realisieren ließe, wenn man nur alle Kundenanfragen unter Kontrolle hätte. Oft genug passiert es, dass Anfragen über digitale Kanäle gar nicht angenommen werden oder im Betrieb untergehen. Das ist der Augenblick, an dem ein Kunde zum Wettbewerber geht oder über alternative Lösungen nachdenkt.

Mit dem Einsatz eines Leadmanagement-Systems können Kfz-Betriebe die Reaktionszeiten deutlich verbessern und bauen damit Wettbewerbsvorteile aus. Mit der LDB CXBox haben Kfz-Betriebe eine Lösung für alle Anfragen im Autohaus und begeistert Ihre Kunden durch eine schnelle, professionelle und kundenfreundliche Kundenkommunikation.