Kontakte in Leads verwandeln

Aus Automobilhersteller- und Händlersicht hat sich der Fahrzeugkauf in den letzten 50 Jahren kaum verändert. Der eigentliche Autokauf findet meistens noch im Autohaus statt, so dass hier auch weiterhin der Fokus der Autohersteller und -händler liegt. Doch in unserem digitalen Zeitalter haben Kunden Zugang zu einer nie da gewesenen Fülle an Informationen über Unternehmen und Kanälen für die Kontaktaufnahme mit Kfz-Betrieben. Der Kunde entscheidet, welchen Kanal er wann bevorzugt.

Der Kunde ist preisbewusst, informiert und mobil. Er schreibt E-Mails, informiert sich Online, ruft den Händler an oder hinterlässt eine Nachricht auf Facebook. Konsumenten kaufen nicht mehr entweder online oder offline, sondern verbinden beide Welten und nutzen dabei mehrere Kanäle parallel: Websites, Kataloge, Vergleichsportale, Telefon und Apps für mobile Endgeräte. 2018 wurde laut DAT-Report jedes 8. Auto Online gekauft.

Die neuen digitalen Möglichkeiten verlangen auch von den Autohäusern ein Umdenken.

Nach einer Studie gibt es inzwischen 26 Touchpoints, die Kunden zu ihrem Autohaus nutzen können: vom Besuch beim Händler, dem Anruf im Autohaus, über Suchmaschinen wie Google oder Gebraucht- und Neuwagenportale bis hin zum Instagram- oder Facebook-Profil. Von jedem dieser Kanäle kommen Anfragen und Wünsche, allerdings verursachen diese Kanäle unterschiedlichen Aufwand im Autohaus.

Für Kfz-Betriebe bedeutet das einen immensen Mehraufwand. Nicht nur die neue Vielfalt der unterschiedlichen Kanäle bereiten Autohändlern Kopfschmerzen. Denn Leads, die über unterschiedliche Kanäle kommen, müssen auch unterschiedlich bearbeitet werden, wenn sie zum Abschluss führen sollen. Mitarbeiter im Autohaus müssen zwischen verschiedenen Anwendungen hin und her wechseln, unterschiedliche Systeme beherrschen können, Kontaktdaten und Anfragen kopieren oder weiterleiten, sensible Kundendaten bewegen und dabei die Datenschutzrichtlinien einhalten.

In Zeiten zunehmender Nutzung von mobilen Endgeräten, speziell auch für die Fahrzeugsuche im Internet, haben Autohändler eine neue Situation zu bewältigen: Nicht der Beste oder der Günstigste gewinnt, sondern immer öfter der Schnellste! Mehr als jeder zweite Kunde fragt einer aktuellen Studie zufolge gleichzeitig bei mehreren Händlern nach einem Angebot. Händler stehen also Online im direkten Wettbewerb zu anderen Autohändlern. Wenig überraschend, dass dann der Preis, örtliche Nähe und Informationen (wie Kundenfeedback) im Internet die Händlerwahl beeinflussen. Bemerkenswert hingegen: Für rund ein Drittel der Kunden ist eine kurze Reaktionszeit auf ihre Anfrage entscheidend für die Wahl des passenden Händlers.

In vielen deutschen Autohäusern lassen die Kundenkommunikation via Internet oder Telefon und die Qualität der Kundenbetreuung noch einige Wünsche offen. Gerade bei der Reaktionszeit und Antwortqualität haben manche Händler noch Nachholbedarf. Zu geringe Präsenz, zu lange Reaktionszeit bemängeln Kunden regelmäßig bei unseren Befragungen. Oft genug passiert es sogar, dass Anfragen über digitale Kanäle gar nicht angenommen werden oder im Betrieb untergehen. So geht Geschäft verloren, das sich leicht realisieren ließe, wenn man im Autohaus alle Kundenanfragen unter Kontrolle hätte.

Mit dem Einsatz unseres erprobten Leadmanagement-System können Kfz-Betriebe die Reaktionszeiten deutlich verbessern und bauen damit Wettbewerbsvorteile aus.

Exklusiv für die Bedürfnisse im Autohaus haben wir ein kostengünstiges und effizientes Lead-Management-Paket geschnürt. Bestehend aus den erprobten CXBox-Tools WebRequest, SocialRequest und Memo erhalten Kfz-Betriebe eine Komplettlösung für die anspruchsvolle Leadgenerierung, die alle wichtigen Kommunikationskanäle auf einer Plattform bündelt.

Memo

Offline Kontakte einfach ins Leadmanagementsystem eintragen.
Mit Memo können Sie und Ihre Mitarbeiter eigene Nachrichten und Mitteilungen anlegen und dabei ein Ticket erzeugen. Die Bedienung ist so einfach, wie eine E-Mail schreiben. So können Sie eigene Notizen, Anfragen oder Rückrufwünsche an Mitarbeiter zuweisen und priorisieren. Zusätzlich werden die Anfragen durch Memo strukturiert und dem jeweiligen Kunden zugeordnet, so dass eine Kunden-Historie jederzeit lückenlos nachvollzogen werden kann.

WebRequest

E-Mails und SMS zentral empfangen und sekundenschnell beantworten.
Bearbeiten Sie jetzt digitale Kundenanfragen direkt im CXBox-Portal. WebRequest vereint drei praktische Funktionalitäten für eine vereinfachte Leadgenerierung: Zum einen ein Widget für Ihre Homepage, dass die Conversionrate nachweisbar erhöht, einfach zu integrieren ist und die Anfragen direkt in Ihre CXBox leitet. Zum anderen erlaubt es den CXBox Nutzern empfangene E-Mails von Autoportalen in die CXBox weiterzuleiten und die E-Mails dann dem entsprechenden Mitarbeiter zuzuordnen. Weiterhin ermöglicht WebRequest die strukturierten Daten aus Webformularen in die CXBox zu importieren. Und Sie können diese Kundenanfragen via E-Mail direkt aus der CXBox beantworten, ohne den Umweg über einen E-Mail-Client. Alle Daten können selbstverständlich mit den Kundendaten aus anderen Kanälen (Telefon, SMS oder Chat) zusammengefügt werden.

SocialRequest

Social Media endlich profitabel nutzen.
Mit der Integration von SocialRequest in die CXBox leiten Sie Kundenanfragen aus sozialen Medien zum richtigen Zeitpunkt an den passenden Mitarbeiter weiter und sorgen dafür, dass Anfragen schnell und korrekt bearbeitet werden. Falls ein anderer Kanal für die Beantwortung einer Kundenanfrage besser geeignet ist, kann Ihr Mitarbeiter ganz einfach den Kanal wechseln und sich per E-Mail, SMS, Telefon oder Chat an den Kunden wenden.

CXBox Dashboard

Mit dem CXBox Dashboard haben Sie und Ihre Mitarbeiter jederzeit alles im Blick. Die wichtigsten Kennzahlen sind hier für Sie zusammengefasst. Eingehende Leads sehen Sie auf einen Blick. Dank Eskalationsmanager und Aktionsmarker haben Ihre Mitarbeiter jederzeit die Kommunikation mit Ihren Kunden im Auge.

Online-Anfragen und die Nutzung digitaler Kanäle sind für die meisten Kunden selbstverständlich geworden. Das Internet hält sich an keine starren Öffnungszeiten. Begegnen Sie diesem Trend – ohne die Komplexität unterschiedlicher Plattformen und Programmen: Mit dem LDB Leadmanagement-Paket haben Autohäuser ein zentrales System, das alle Kommunikationskanäle auf einer Plattform bündelt.

Bei kaum einem Produkt sind die Anforderungen an das Leadmanagement so vielschichtig wie in der Automotive-Branche: Probefahrt, Beratung, Konfiguration, Leasing- und Kaufvertrag, Service und After Sales. Darauf haben wir in der LDB Gruppe reagiert und mit der CXBox eine Lösung – exklusiv für die Bedürfnisse der Automobilbranche entwickelt – die  Kfz-Betrieben eine zentrale Plattform für die gesamte Kundenkommunikation und Leadgenerierung bietet. Mit unserem LDB Leadmanagement-Paket bekommen Ihre Mitarbeiter im Autohaus die perfekten Werkzeuge für eine profitabel und erfolgreiche Kundenkommunikation in die Hand.