Kundenkommunikation im Autohaus

Das digitale Zeitalter hat die Kommunikation im Autohaus grundlegend auf den Kopf gestellt: Die Kunden erwarten nicht nur ein schnelleres Feedback auf ihre Fragen, Kunden erwarten das auch über die unterschiedlichsten Kanäle. Sie nutzen heutzutage verstärkt E-Mail, Chat oder Social Media, um Kontakt mit Autohäusern aufzunehmen.

Doch wirklich wichtige Angelegenheiten werden auch weiterhin am Telefon besprochen! Noch immer greift die Mehrheit der Interessenten im Kontakt mit Autohäusern am liebsten zum Telefon, um Termine für Probefahrten, die nächste Hauptuntersuchung oder den Räderwechsel zu vereinbaren, um Rückfragen zu klären oder Bestellungen auszulösen. Laut Branchenverband ZDK generiert das Telefon auch in den nächsten Jahren die meisten Leads und Umsätze im Autohaus. Eine gute telefonische Erreichbarkeit ist deshalb unerlässlich und Teil eines guten Kundendienstes im Autohandel.

In unserer aktuellen Ausgabe des LDB Magazin zeigen wir auf was Autohäuser tun sollten, um die Erreichbarkeit zu verbessern. Hier können Sie die aktuelle Ausgabe downloaden: